Suchformular

Key Lime Pie

#keylimepie #rohkost #glutenfree #healthyeating #dairyfree #cleaneating #avocado #kokosöl #coconut #datteln #dates #düsseldorf #plantbased #plantbasedfood #rawandsexyde #isssinnvollde
#keylimepie #rohkost #glutenfree #healthyeating #dairyfree #cleaneating #avocado #kokosöl #coconut #datteln #dates #düsseldorf #plantbased #plantbasedfood #rawandsexyde #isssinnvollde

Ich liiiiiiebe Fernreisen - vor allem tropische Ziele rings um den Erdball mit all den wunderbaren exotischen Früchten und Gemüsesorten. Ich bin immer wieder neugierig, welch wunderbare Köstlichkeiten ich entdecken werde. Da ich am liebsten Raw Food esse, routiert es immer sofort in mir und ich überlege, wie ich die Köstlichkeiten rohvegan gestalten könnte. Hier meine neuste Kreation: der Key Lime Pie, der laut Wikipedia 2006 sogar zum "offiziellen Kuchen des Staates Florida" erklärt wurde. Meine Version enthält nur wenige Zutaten, ist basenüberschüssig und somit nicht nur köstlich für unseren Gaumen sondern auch ein Freudenspiel für unsere Zellen - quasi "Zell-Food". Meine Version des Key Lime Pie schmeckt sogar meinem lieben Kollegen und Freund - Sascha - er hatte auf seiner eigenen Florida-Reise vor einigen Jahren ein "traumatisches" Erlebnis mit den Key Lime Pies Vorort, die sehr trocken waren und nach nichts schmeckten - zögerlich probierte er DIESE Version - seine Augen fingen beim ersten Bissen an zu Leuchten und er genoss das Törtchen in vollen Zügen *lach* smiley

Du brauchst - für 2 Portionen in 2 Patisserie-Ringen à ca. 7,5 cm Durchmesser - am besten alles in Bio-Qualität:

  1. ca. 70 g Cashews (am Besten ca. 2 - 3 Std. in gefiltertem Wasser eingeweicht)
  2. ca. 70 g Medjool Datteln (entsteint)
  3. 1 große oder 2 kleine Haas Avocados
  4. Saft von 1 - 2 Limetten
  5. ca. 4 EL geschmolzenes Kokosöl

So gehts:

  1. hacke die Cashews zusammen mit der halben Menge der Datteln klein (ich verwende hierfür meine über 20 Jahre alte Küchenmaschine) - und zack - fertig ist unser Torten-Boden
  2. stelle die Patisserie-Ringe auf kleine Teller oder umwickel den Boden und unteren Ring mit Klarsichtfolie
  3. teile den Teig nun auf die beiden Ringe auf und drücke ihn mit einem Löffel oder mit der Hand fest 
  4. für die Limetten-Creme füllst Du die Avocado mit dem Limetten-Saft, dem geschmolzenen Kokosöl sowie den restlichen Datteln in einen Blender, mixt alles kurz zu einer wunderbaren samtigen Creme - und verteilst diese auf die Böden der beiden Ringe
  5. wenn Du magst, kannst Du auch einige Limetten-Zester auf die Törtchen raspeln und mit einer halben Limetten-Scheibe und / oder z.B. einer Himbeere verzieren
  6. stelle die beiden Ringe nun in den Kühlschrank - nach ca. 1 Stunde ist die Creme etwas angezogen - aber lasse die Törtchen ruhig einige Stunden im Kühlschrank ruhen 

Info / Ripp:

Durch das Kokosöl bekommt die Creme einerseits eine schönen exotischen Touch und andererseits zieht die Creme recht schnell an und Du kannst nach ca. 2 - 3 Stunde den Ring entfernen. Die Creme ist so wunderbar lecker - Du kannst sie auch pur löffeln - oder pur in hübsche Gläser füllen und Gästen als tolles erfrischendes Dessert anbieten... Für den Boden kannst Du anstatt Cashews auch Kokosflocken (z.B. die rohköstlichen von Dr. Goerg) nehmen - schmeckt ebenfalls klasse - wenn nicht sogar noch ein bißchen besser als mit den Cashews - teste es selber aus... Variiere wie Du magst. Und nun: GENIESSE...

Kurz und knapp - mit Sinn und Verstand - das steckt drin:

Basen Basen Basen, Antioxidantien, Tryptophan, Magnesium, Kalium, Jod, Kupfer, Mangan, Zink, Vitamin B3, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin H

 

Nährstoffe:

Alle Zutaten bis auf die Cashews sind basisch. Die Cashews sind allerdings GUTE Säurebildner - vor allem wenn Du sie gewässert hast - dann lösen sich die sogenannten "Enzyminhibitoren" raus und die Cashews werden besser verdaulich. Cashews enthalten viel Magnesium und Kalium, ausserdem die Spurenelemente Jod, Kupfer, Zink, von den Vitaminen ist das B3 am meisten vorhanden und als I-Tupf beinhalten Cashews noch die Aminosäure Tryptophan, die für die Serotoninbildung (also für die "Glücks-Ausschüttung") nötig ist.

Die Avocado ist mit der Olive die fettreichste Frucht. Ihre einfach ungesättigten Fette sind jedoch sehr gesund - regulieren z.B. den Cholesterinspiegel und helfen bei der Aufnahme der fettlöslichen Vitamine wie z.B. vom Vitamin A, das wichtig für die Sehfunktion sowie Blutbildung ist, Vitamin E, das freie Radikale unschädlich macht, Biotin, das Haut-Haar-Nägel-Vitamin etc...

Datteln sind sehr basisch, enthalten viel Kalium, Vitamin B3 und Vitamin B5.

Obwohl die Limette sauer schmeckt, hat sie auf den Körper eine basische Wirkung und hilft, im Körper vorhandene Säuren auszuscheiden. Sie enthält viel Vitamin C.

Das Kokosöl ist DER "Allrounder" mit wunderbaren Heilfunktionen und vielseitig einsetzbar - siehe hierzu bitte den Kokosöl-eigenen Artikel. Für den Key Lime Pie hat das Kokosöl eine "stabilisierende" Wirkung - es wird erst ab 24 Grad flüssig - bei kühleren Temperaturen zieht es an und gibt in diesem Fall der Pie einen schönen Halt. 

Ihr seht - DIESE Version des Key Lime Pie beinhaltet: GESUNDES NASCHEN... Meine Freundin war übrigens SEHR begeistert von dieser Variante des Key Lime Pie und konnte garnicht glauben, dass der "Boden" nur aus Cashews und Datteln und die Creme überwiegend aus Avodaco bestand... *yummiiiiiii*

 

Anzahl Stimmen: 1440
Schmeckt´s? Wieviele Sterne bekomme ich von dir?

Stichworte (Klick & Info)