Suchformular

rohes Sauerkraut - mit Mandelpüree und Chili

Gezaubert in: 

Sauerkraut ist himmlisch - ich mochte es schon als kleines Kind. Roh - gekocht - gebraten - morgens - mittags - abends - ganz egal - immer, wenn meine Mutter Sauerkraut gemacht hat, hab ich mich wahnsinnig gefreut und mir lief schon Stunden vorm Verzehr das Wasser im Mund zusammen. Immer schon war ich dahinter her, etwas rohes Sauerkraut zu naschen, bevor meine Mutter es zubereitet hat. Heutzutage - als ca. 95 %-ige Rohköstlerin - lege ich natürlich größten Wert darauf, ein so wundervolles und wertvolles Lebensmittel NICHT zu erhitzen. Ich kaufe mein Sauerkraut roh und nicht pasteurisiert im Bio-Laden. Auch heute läuft mir immer noch schon an der Theke das Wasser im Mund zusammen, wenn die Verkäufer das Sauerkraut für mich abfüllen. Daheim muss ich immer sofort eine Gabel des köstlichen Krauts naschen. Und am Liebsten bereite ich es folgendermaßen zu:

Du brauchst - am Besten alles in Bio-Qualität:

  1. rohes, nicht pasteurisiertes Sauerkraut
  2. etwas Mandelpüree in Rohkost-Qualität (ich verwende das Mandelpüree von Soyana)
  3. nach belieben Tomaten, Sprossen, geschälte Hanfsamen, etwas Chili

So gehts: 

  1. Gib etwas Sauerkraut in ein Schälchen, 
  2. beträufel es mit etwas Mandelpüree, 
  3. gib hierauf eine kleingeschnittene Tomate und nach Belieben einige Sprossen (ich verwende am Liebsten den absoluten Enzym-Knaller: Brokkoli-Sprossen), streu einige geschälte Hanfsamen drüber und etwas Chili, wenn Du eine gewisse Schärfe am Kraut magst.

Tipp / Info:

Ich finde das Zusammenspiel des sauren Krauts mit dem milden Mandelpüree und dem scharfen Chili wunderbar - eine regelrechte Geschmacksexplosion im Gaumen. Teste es aus. Bei diesem Gericht bekommst Du "Zell-Food" pur: das LEBENDE, nicht pasteurisierte Sauerkraut ist eines der wenigen Lebensmittel, die Probiotika beinhalten sowie Vitamin B12 - besonders wichtig für Veganer. Daher: iss es IMMER ROH und unpasteurisiert. Und nun: GENIESSE...

Kurz und knapp - mit Sinn und Verstand - das steckt drin:

Probiotika, Präbiotika, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe, Kalzium, Magnesium, Vitamin B12, Vitamin C, Vitamin E

Anzahl Stimmen: 706
Schmeckt´s? Wieviele Sterne bekomme ich von dir?

Neuen Kommentar schreiben

Diese Frage dient dazu nervige Spam-Kommentare zu reduzieren. Bitte gib uns einfach ein "Ja" oder "Nein" als Antwort.
CAPTCHA
Bitte beantworte die folgende Frage aus Sicherheitsgründen, um vor Spam zu schützen. Danke
Fill in the blank.

Stichworte (Klick & Info)

Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und die neuesten Rezepte und Infos aus meiner Welt des Rawfood erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse.