Suchformular

Sweetpotaoe-Chips

#rawfood #rohkost #sweetpotatoe #süsskartoffel #snacks #plantbasedfood #cleaneating #cleanse #detox #dairyfree #glutenfree #sugarfree #chips #vegan #whatveganseat #rawandsexyde #isssinnvollde #eatrawstaysexy #düsseldorf #deutschland

Chips - mehr Worte braucht es glaub ich nicht, um Dir das Wasser im Mund zusammen laufen zu lassen, oder? Mir geht es jedenfalls so. Ich habe ja bereits die Grünkohl-Chips vorgestellt - hier folgt nun meine nächste Chips-Variante: die Süßkartoffel-Chips.

Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass mich mein Freund und Programmierer dieser Seite - Andi - zu diesem Rezept inspiriert hat - es war quasi ein Auftrag von ihm an mich, nachdem er einen Bericht im TV gesehen hat, wie gesund und wertvoll die Süßkartoffel ist. Also habe ich meiner Kreativität freien Lauf gelassen und "Chips à la raw-and-sexy" kreiert:

Du brauchst - am besten alles in Bio-Qualität:

  1. 1 in hauchdünne Scheiben (Börner) gehobelte Süßkartoffel (gewaschen, MIT Schale!!)
  2. 1 Tomate
  3. 2 - 3 getrocknete Tomaten
  4. 1 kleine rote Paprika
  5. Gewürze nach Wunsch (Oregano, Thymian, Rosmarin, CHILI, Knobi-Zehe,...)
  6. einen guten Schuss Olivenöl (am besten in Rohkost-Qualität - ich nehme sehr gerne das von Vita Verde)

So gehts:

  1. mixe die Zutaten 2 - 6 im Blender (oder Mixer) zu einer Paste und gebe sie in eine Schüssel
  2. gib die Süßkartoffelscheiben hinzu und marinier jede Scheibe von beiden Seiten
  3. verteil die Scheiben nun einzeln auf den Folien des Dörrgerätes
  4. die Dörr-Zeit beträgt ca. 15 - 20 Std. bei 37°C - wende die Scheiben zwischendurch bzw. lege sie beim Wenden auf das Gitter ohne die Folie

Tipp / Info:

Du kannst auch hier die Paste ändern und variieren wie Du magst - lass die Paprika weg und nehme mehr Tomaten - oder geh in die asiatische Richtung mit asiatischen Kräutern und Gewürzen - lasse Deiner Phantasie freien Lauf. Du kannst die Scheiben übrigens auch nach dem Hobeln direkt einzeln auf die Folie des Dörrgerätes legen und die Marinade durch mehr Öl etwas dünnflüssiger machen und diese mit einem Pinsel auf die Süßkartoffeln aufstreichen. Falls Du es herzhafter magst, gib noch etwas Tamari und Pfeffer in die Marinade. Und nun: GENIESSE...

Kurz und knapp - mit Sinn und Verstand - das steckt drin:

Basen Basen Basen, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe, Kalium, Magnesium, Phosphor, Kupfer, Mangan, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin C, Vitamin E, Vitamin K

Anzahl Stimmen: 597
Schmeckt´s? Wieviele Sterne bekomme ich von dir?

Neuen Kommentar schreiben

Diese Frage dient dazu nervige Spam-Kommentare zu reduzieren. Bitte gib uns einfach ein "Ja" oder "Nein" als Antwort.
CAPTCHA
Bitte beantworte die folgende Frage aus Sicherheitsgründen, um vor Spam zu schützen. Danke
Fill in the blank.

Stichworte (Klick & Info)

Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und die neuesten Rezepte und Infos aus meiner Welt des Rawfood erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse.