Suchformular

Kuerbiscreme-Suppe

#kuerbiscremesuppe #rohkost #dairyfree #vegan #zuckerfrei #sugarfree #lecker #duesseldorf #wwwrawandsexyde #rawandsexyde #wwwisssinnvollde #isssinnvollde
#kuerbiscremesuppe #rohkost #dairyfree #vegan #zuckerfrei #sugarfree #lecker #duesseldorf #wwwrawandsexyde #rawandsexyde #wwwisssinnvollde #isssinnvollde
#kuerbiscremesuppe #rohkost # organic #demeter #glutenfree #glutenfrei  #dairyfree #vegan #zuckerfrei #sugarfree #lecker #duesseldorf #wwwrawandsexyde #rawandsexyde #wwwisssinnvollde #isssinnvollde
Gezaubert in: 

Auf meinem Acker werden meine Hokkaidos immer leuchtender - immer orangener - und das Kürbis-Laub fällt immer mehr - die Zeichen sind unmissverständlich: Es ist KÜRBIS-ZEIT :-D

Kürbisse sind nicht nur lecker - sie sind auch ausgesprochen gesund: stecken z.B. voller Beta-Carotin - ein Antioxidant, das vor freien Radikalen schützt und somit entzündungshemmende Wirkung hat und als aktiver Zellschutz wirkt (Thema Anti-Aging...). Kürbisse bestehen aus langkettigen Kohlenhydraten, die länger satt machen als kurzkettige Kohlenhydrate (z.B. aus Weißmehl etc...) und dadurch beim Abnehmen helfen können. Der Blutzuckerspiegel schießt nicht zu schnell in die Höhe - worauf meistens sehr schnell ein TIEF folgen kann, das sich durch Müdigkeit und vor allem Heißhunger äußern kann. Die wertvollen Ballaststoffe des Kürbis helfen dem Körper bei der Entgiftung. Zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine runden die Vorteile der köstlichen BEERE ab - JA, Kürbisse gehören botanisch zu der Gattung der Beeren. Die leuchtenden tollen Beeren enthalten übrigens auf 100 g ca. 27 kcal und sind allein deshalb schon tolle Schlankmacher.  

Ich verwende am Liebsten den Hokkaido-Kürbis. Du kannst ihn mit der Schale essen - sie schmeckt sehr aromatisch.

Kürbisse sind sehr vielfältig in der Rohkost-Küche: Du kannst aus ihnen Spaghetti machen, herzhafte Tartes oder süße Kuchen und Törtchen zaubern, ihn einfach in den Salat raspeln oder pur in Stifte geschnitten oder gewürfelt mit oder ohne Dipp genießen - oder auch eine tolle cremige Rohkost-Suppe kredenzen.

Ich habe mich heute für das Süppchen entschieden.

Du brauchst - für ca. 4 Portionen - am besten alles in Bio-Qualität:

  1. ca. 450 g Hokkaido-Kürbis
  2. 1 Zwiebel
  3. 1 Knobi-Zehe
  4. 1 Orange
  5. 1 Mango
  6. 1 ca. ein cm dicke Scheibe Ingwer
  7. ca. 50 g Cashews (idealerweise 2 Stunden vorher in Wasser eingeweicht)
  8. Salzsole und Chili nach Bedarf

So geht`s:

  1. wasche den Hokkaido - zerteile ihn mit einem scharfen Messer und hole die innenliegenden Kerne heraus (diese kannst Du trocknen und als Saatgut verwenden - Du kannst sie aber auch essen) 
  2. schneide den Kürbis in ca. 1 x 1 cm große Stücke und gebe ihn in den Mixer
  3. füge sämtliche anderen Zutaten ebenfalls hinzu. Damit der Mixer nicht zu sehr ackern muss, schneide die Zutaten in "Mixer-gerechte" Stücke: die Zwiebel - den Knobi - die geschälte Orange - die geschälte und vom Kern abgeschabte Mango - den Ingwer  
  4. gebe auch die Cashews in den Mixer
  5. würze nun nach Belieben mit einigen EL Salzsole, etwas Pfeffer, Chili etc.
  6. füll den Mixer nun mit ca. 500 ml Wasser auf und mixe die Suppe bis zur gewünschten Cremigkeit und bis maximal 42°C erreicht sind

Infos / Tipps:

Du kannst variieren wie Du magst - gebe der Suppe eine Curry-Note, indem Du noch Kurkuma (gerne frisch), Kreuzkümmel, Koriander und evtl. Lemongras und Koriandergrün hinzu gibst. Du kannst auch noch einige EL im Wasserbad vorsichtig geschmolzenes Kokosöl hinzu geben für den Asia-Touch. Oder gebe etwas Thymian, Oregano, Rosmarin hinzu für die Mediterrane Richtung. Mache ein "Kürbis-Gazpacho" hieraus, indem Du kleingeschnittene Tomaten, Paprika, Zwiebeln, Lauch etc. bereit stellst und auf Deine Suppe als Topping gibst. 

Wunderbar in die Suppe passt natürlich auch etwas aromatisches Kürbiskern-Öl sowie einige rohköstliche Kürbiskerne *yummiiiii*

Mein Bianco Puro Mixer kann auch das Mix-Gut erwärmen. Ich habe ein Thermostat im Stößel, so dass ich bei max. 42°C den Mix-Vorgang stoppen kann und die Rohkost-Qualität behalte. Wenn Du so einen Mixer nicht hast, kannst Du die Suppe anschließend entweder im Dörrgerät erwärmen - oder vorsichtig im Wasserbad bzw. im Ofen vorsichtig bei 50°C. Und nun: GENIESSE...

Kurz und knapp - mit Sinn und Verstand - das steckt drin:

Basen Basen Basen, Antioxidantien, sekundäre Pflanzenstoffe, Tryptophan, Kalium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod, Kupfer, Mangan, Zink, Vitamin A, Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B3, Vitamin B5, Vitamin B6, Vitamin B9 (Folsäure), Vitamin C, Vitamin K

Anzahl Stimmen: 609
Schmeckt´s? Wieviele Sterne bekomme ich von dir?

Kommentare

Die Kürbissuppe ist wirklich in Nullkommanichts hergestellt + schmeckt top!!!! Sowohl roh als auch erhitzt mit etwas Zimt dazu! Ich habe sie schon 2x gemacht + kann sie nur empfehlen :-)) Beim 2. Versuch habe ich frischen Kurkuma mit reingemixt + Curry sowie!

Neuen Kommentar schreiben

Diese Frage dient dazu nervige Spam-Kommentare zu reduzieren. Bitte gib uns einfach ein "Ja" oder "Nein" als Antwort.
CAPTCHA
Bitte beantworte die folgende Frage aus Sicherheitsgründen, um vor Spam zu schützen. Danke
Fill in the blank.

Stichworte (Klick & Info)

Newsletter

Wenn du meinen Newsletter abonieren und die neuesten Rezepte und Infos aus meiner Welt des Rawfood erhalten möchtest, markiere bitte das Feld und gib mir deine Email Adresse.